Kindergarten Minimix

Pädagogische Konzeption von Minimix

Die heutige Gesellschaft ist einer ständigen Bewegung und Veränderung unterworfen, so dass feste Modelle oder starre Konzepte der kindlichen Entwicklung entgegenstehen. Es muss heute in der Erziehung darum gehen, die Kinder zu befähigen, sich auf eine in Bewegung befindliche Gesellschaft einzustellen und in ihr leben zu können. So möchte Minimix die Kinder nicht an feste Konzepte „anpassen“, sondern pädagogische Konzeptionen an die Bedürfnisse der Kinder angleichen. Dies kann nur mittels einer Praxis geschehen, in der das Kind im Vordergrund steht. In der es als eigenständige Person wahrgenommen und angesprochen wird, somit auch über eigenständige Gestaltungsräume verfügen kann.

Um die maximale Entfaltung eines Kindes zu erreichen, müssen wir alle Mittel und Quellen nutzen. Hierbei geht es nicht darum, eine neue Pädagogik zu entwickeln. Es geht darum, die Kinder mit ihrem Denken, Sehen, Fühlen und Gestalten als wichtigen Teil unserer Kultur zu sehen und zu respektieren. Ebenso müssen in der heutigen Zeit die Bedürfnisse der Eltern wahrgenommen werden. Diese müssen und wollen den Anschluss an den Beruf nicht verlieren und benötigen Betreuungsangebote, welche an ihre Arbeitszeiten angepasst werden können. Um die Bedürfnisse der Kinder, sowie die Bedürfnisse der Eltern optimal in Einklang zu bringen, gibt es Kernzeiten in der Betreuung der Kinder. In diesen Zeiten sollen die Kinder anwesend sein, damit wir eine kontinuierliche pädagogische Arbeit leisten können. In diesem Rahmen ist ein geregelter Tagesablauf mit festen Ritualen, Essen & Schlafzeiten, zu gewährleisten und es wird die notwendige Kontinuität für die Kinder sichergestellt. Über diese Kernzeit hinaus können die Eltern das Betreuungsangebot individuell erweitern und es an die Arbeitszeiten anpassen.